Tradition und Innovation

Traditionell sind seit alten Zeiten die Reben im Goblet (spanisch Vaso) erzogen, d.h. ohne Stickel oder Drahtrahmen. Seit 2004 sind sukzessive über 5 Hektaren Gobletanlagen und 6.5 Hektaren Neuanlagen in neuzeitlichen Drahtanlagen gestellt worden. Dies erlaubt ein optimales Laubmanagement und ist die Basis zum Qualitätsmanagement. Die Neuanlagen verfügen zudem über ein Bewässerungsssytem. Laufend sind weitere Optimierungen geplant. 2013 ist ein zweiter Brunnen für Bewässerungen von weiteren Parzellen fertiggestellt worden.

Die Projekte stehen im Zeichen der Qualitätsoptimierung. Um den klimatischen Veränderungen Rechnung zu tragen, wird ein gezieltes Laubmanagement durchgeführt und die Rebzeilen entsprechend ausgerichtet. Die Pflanzungen erfolgen in „Blocks“ mit verschiedenen Unterlagen und Klonen, um den Lesezeitpunkt gestaffelt und nach Reifegrad zu gestalten.

Im Jahre 2006 konnte eine neue Bodega eröffnet werden. Alle Arbeiten sind auf einer Ebene möglich und laufen unter konditionierten Bedingungen ab. Gebäudekühlung und Tankkühlung während der Vinifikation sind seitdem möglich. Die Anlagen werden laufend optimiert.

Im heutigen Zeitpunkt können wir 65'000 Liter in Barricas von 225 l lagern und ausbauen. Jedes Jahr wird ein Teil davon erneuert. Es werden Barricas von drei verschiedenen Küfereien verwendet.