Vinifikation

Alle Trauben werden von Hand gelesen. Für den Casa Lo Alto Reserva werden nur die besten Trauben aus den besten Lagen selektiert. Sowohl für den Crianza als auch für den Reserva kommen selektive Vergärungen mit verschiedenen Hefen zur Anwendung: die Weine durchlaufen das Delestage-Verfahren. Damit wird ein wesentlicher Teil von Traubenkernen ausgetragen und der ganze Saft mindestens einmal pro Tag über die Maische gespühlt. Samtige Gerbstoffe und volle Frucht sind das Resultat.

Ebenfalls werden für die Premium Qualitäten weitere Gärverfahren verwendet. U.a. kalte Vormazerierungen und direkt in neuen Barricas vergorene Syrah und Cabernet Sauvignon Trauben.     

Der Kontakt mit den Traubenhäuten beträgt in den meisten Fällen 20-22 Tage. Die Temperatur während der Fermentation liegt zwischen 28 und 32° Celsius.

Alle Rotweine durchlaufen die malolaktische Gärung. Dabei wird die präsente Apfelsäure in die mildere Milchsäure umgewandelt und zudem positive Aromenstrukturen geschaffen.  

Fachgremium Finca Casa Lo Alto

Das Fachgremium der Finca trifft sich alljährlich, um die Assemblagen der neuen Jahrgänge vorzunehmen. Dieses Gremium besteht aus Martin Rüegsegger, Leiter und Önologe der Finca Casa Lo Alto; Cristóbal Ruiz, capataz und Rebmeister auf der Finca Casa Lo Alto; Ivan Barbic, Oenologe und Wine Consulting; Eveline Dietler, Product Manager Haecky Import AG.

Ivan Barbic hat die ausserordentlich anspruchsvolle Prüfung für den höchsten internationalen Leistungsausweis in der globalen Weinbranche - den „Master of Wine" - bestanden und arbeitet an der Dissertation, bevor er den begehrten Titel erhalten wird. 

Eveline Dietler ist seit über 25 Jahren in der Weinbranche tätig. Sie hat sich an der Hochschule für Obst- und Weinbau in Wädenswil zur Weinfachfrau weitergebildet.